Prof. Dr. Edwin Toepler

Professur Case Management IVorsitzender des FachbereichsratsQualitätsmanagementbeauftragter

Forschungsgebiet

Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung und sozialen Sicherung durch den Einsatz von Managementinstrumenten und -systemen, insb.:

Case-Management, Fall-Management, Management der Rehabilitation

Qualitätsmanagement, Zertifizierung und Wirkungsmessung 

Netzwerkmanagement, Versorgungsmanagement, strategische Unternehmenskooperationen

Aufbau der Sozialversicherungswissenschaft

siehe auch:  (14) Edwin Toepler (researchgate.net)

‪Edwin Toepler‬ - ‪Google Scholar‬

Kontakt

Prof. Dr. Edwin Toepler
E-Mail: 
edwin.toepler [at] h-brs.de

Hennef

Zum Steimelsberg 7
53773
Hennef
Raum: 
10 U 05
Sprechstunden: 
nach Vereinbarung
nach Vereinbarung

Profil

Lehrgebiet

Das Lehrgebiet wird durch die Anfoderungen an das  Management der gesundheitlichen Versorgung abgesteckt. Dazu zählen

  • das Case Management, insbesondere bei komplexen Fallgestaltungen in der Rehabilitation, 
  • die Sicherung und das Management der Qualität einschließlich der Zertifizierung,
  • Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung,
  • Kommunikation in Teams und in Veränderungssituationen,
  • ethische Fragestellungen,
  • gesundheitsökonomische Fragestellungen.

 

Lebenslauf

  • 1983 - 1990 Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Volkskunde an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1983 - 1991 ehren-, neben- und hauptamtliche Tätigkeit in der offenen Jugendarbeit und Jugendhilfe, ab 1989 als sozialpädagogischer Mitarbeiter in der Inobhutnahme und Krisenintervention der Diakonischen Jugendhilfe Heilbronn (vorm. Kinderheimat Kleingartach)
  • 1986 - 1993 Forschungsprojekte in der Jugendhilfe, Suchtprophylaxe und  Gesundheitsförderung bei verschiedenen Trägern, u.a. FH Esslingen (Prof. Walter Specht), Universität Tübingen, Deutsches Jugendinstitut München (Prof. Lothar Böhnisch), AGJF Heilbronn, Diakonisches Werk Württemberg (u.a. § 29 SGB VIII), Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg
  • 1991 - 1997 Koordination und wissenschaftliche Begleitung der regionalen Arbeitsgemeinschaften für  gemeindenahe Gesundheitsförderung Baden-Württemberg; wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Sozial- und Arbeitsmedizinischen Akademie Baden-Württemberg in Verbindung mit der Universität Ulm e.V. (SAMA)
  • 1995 - 1999 Graduiertenstudium an der medizinischen Fakultät der Universität Ulm und Promotion bei Prof. Dr. Dr. Peter Novak und Prof. Dr. Dr. hc. Theodor M. Fliedner zum Dr. biol. hum. (Dissertation: Qualität durch Vernetzung - Regionale Netzwerke für Gesundheit)
  • 1997 - 2009 Leiter des Fachbereichs Qualitätsmanagement der SAMA: Qualifizierung, Beratung, Entwicklung, Einführung von QS und QM-Verfahren für Krankenhäusern, Reha-Kliniken, Praxen und Netzwerke, Sozialversicherungen
  • 2003 - 2008 Geschäftsführer der SAMACERT GmbH: Zertifizierung von Krankenhäusern, Praxen,  Reha-Kliniken
  • seit 2005 Professor für Case Management an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Sozialversicherung (zunächst 50%)

 

Weiterbildungen

  • Ausbildung zum European Quality Systems Manager (EOQ), Assessor (EFQM), Auditor für Qualitätsmanagementsysteme (IRCA), Visitationsbegleiter (KTQ)

 

Mitarbeit in Gremien

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Innovationsfondprojektes REKUP – Rehabilitative Kurzzeitpflege im stationären Umfeld
  • wissenschaftlicher Koordinator des Qualitätsverbundes Gesundheit - gemeinsam für die beste Reha
  • Gesellschafter der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn gGmbH
  • Vorstand des Trägervereins Kinder- und Jugendförderung Kinderheimat e.V.
  • Academic Board Member, Pacific Coast University for Workplace Health Sciences, Port Alberny, Canada
  • Vorstandsmitglied des Forums Sozialversicherungswissenschaft e.V.
  • Gutachter bei Studiengangsakkreditierungen
  • Gutachter für verschiedene Fachzeitschriften
  • Begutachtung von Forschungsanträgen und Konzepten (Bundesministerium für Bildung und Forschung, Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung, AOK BW, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation u.a.)
  • Mitglied der Projektgruppe Reha-Management bei Berufskrankheiten der DGUV
  • Mitglied der Projektgruppe Bundesteilhabegesetz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV
  • Mitglied der Expertenkommission "Merkmale einer erfolgreichen Rehabilitationseinrichtung" der MHH/Deutschen Rentenversicherung (DRV-Bund) bis 2018
  • AG Reha-Management der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) bis 2018
  • AG §20 SGB IX der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) bis 2012

Lehraufträge u.a. an der Dualen Hochschule Stuttgart (Sozialwesen), Universität Ulm (Public Health), FH Lichtenstein (Change Management), eFH Ludwigsburg (Qualitätsentwicklung), Sozial- und Abeitsmedizinische Akademie Baden-Württemberg (Qualitätsmanagement, Sozialmedizin, Öffentliches Gesundheitswesen), Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung (Gesundheitssystem), JuCon (Case Management)

Auszeichnungen

Projekte

Aktuelle Projekte

  • KIT - Koordination individueller Teilhabe, Bundesprogramms „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – rehapro, DRV Bund, 2020 - 2025
  • REKUP - rehabilitative Kurzzeitpflege im stationären Setting, Innovationsfond beim GBA, AOK Baden-Württemberg, 2019 - 2022
  • Reha-QM-Outcome-Studie II (Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Braunschweig-Hannover, Nordbayern, Institut für Rehabilitationsmed. Forschung an der Univesität Ulm, GfQG, SAMA, Qualitätsverbund Gesundheit, Verbund norddeutscher Reha-Kliniken), 2018 - 2021
  • ICF Pro Reha (LMU München, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung), 2017 - 2021

Abgeschlossene Projekte

  • 2018-2021 Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems gemaß DIN EN ISO 9001:2015 für die Kernprozesse der Rehabilitation einer Berufsgenossenschaft 
  • 2016 - 2020 Reha-Management bei Berufskrankheiten (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) 
  • 2018 Identifizierung von Optmierungspotentialen in der Konzeption Sozialer Dienst, AOK Baden-Würrtemberg
  • 2015 - 2017 Fallmanagement bei Leistungen zur Teilhabe (Deutsche Rentenversicherung)
  • 2015 Beratung des Projektes "Augenklinik 2.0" des Universitätsklinikums Würzburg
  • 2014 - 2018 Kundenbefragung zum Reha-Management (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)
  • 2011 - 2015 Reha-QM-Outcome-Studie I (Deutschen Rentenversicherung BW, Institut für Rehabilitationsmed. Forschung an der Univesität Ulm, GfQG, SAMA, Verschiedene Reha-Kliniken)
  • 2011 - 2014 QS BK-Reha - Entwicklung eines QS-Verfahrens für die Rehabilitation von Berufskrankheiten (BG Klinik für Berufskrankheiten Bad Reichenhall)
  • 2011 Entwicklung eines Screening-Instruments für die Identifizierung von Patienten mit einem besonderen Reha-Management Bedarf (Dr. Becker Klinik, Nürnbrecht)
  • 2010 Identifikation von QM-Elemente in der Routine-Organisation (BGHW)
  • 2009 – 2010 Fachexperte der DGUV in der Arbeitsgruppe „Anerkennung von Zertifizierungsverfahren entsprechend §20 Abs. 2a SGB IX der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)
  • 2009 – 2010 Projektleitung „Entwicklung eines QM-Systems für die ambulante Rehabilitation“ (verschiedene Reha-Einrichtungen)
  • 2009 Fachexperte in der Arbeitsgruppe „Entwicklung von Eckpunkten für ein einheitliches Reha-Management der Unfallversicherungsträger (DGUV)
  • 2008 – 2009 Fachexperte in der Arbeitsgruppe "Qualitätssicherung der Reha-Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung"  (DGUV)
  • 2008 Fachexperte in der Arbeitsgruppe „Entwicklung eines Zertifizierungsverfahrens nach § 20 SGB IX, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)
  • 2007 Projektleitung: Konzeption und Aufbau des Qualitätsverbundes Reha und Gesundheit Baden-Württemberg    (SAMA/Heilbäderverband Baden-Württemberg)
  • 2007 – 2008 Projektleitung: Aufbau internes Qualitätsmanagement in Rehabilitationseinrichtungen der Deutschen Rentenversicherung (versch. Regionalträger)
  • 2006 - 2008 Entwicklung eines integrierten Case- und Qualitätsmanagements für einen Sozialpsychiatrischen Dienst und einen Integrationsfachdienst, Weinsberger Hilfsverein
  • 2006 – 2007 Projektleitung: Integration von Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in die Mitgliedskliniken des Heilbäderverbands Baden Württemberg
  • 2006 – 2008 Projektleitung: Entwicklung eines europäischen Qualitätssystems Rehabilitation (european crosswalk quality management), EACD (Europ. Allergie und Asthmazentrum, Davos),
  • 2004 – 2006 Projektleitung:  Integriertes Qualitätsmanagement in der Suchttherapie - IQMS:Sucht; ( Institut für Epidemiologie der Uni Ulm, Diakonisches Werk Baden, DRV Baden-Württemberg)
  • 2004 – 2006 Projektleitung: Reha-GID Baden-Württemberg – Gesundheitsinformationssystem für die Reha-Servicestellen nach SGB IX,(DRV Baden-Württemberg)
  • 2003 – 2005 stv. Projektleitung: Entwicklung und Ausbau des internen Qualitätsmanagements in der Reha-Klinikgruppe der BfA (Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, heute DRV Bund)
  • 2003 – 2005 Projektleitung: Entwicklung eines internen Qualitätsmanagementsystems für Arztpraxen und psychotherapeutischen Praxen (Kassenärztliche Vereinigungen Nord- und Südwürttemberg)
  • 2001 – 2004 Projektleitung: Modellprojekt zur unabhängigen Verbraucher- und Patientenberatung nach § 65 b SGB V (Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenversicherung)
  • 2001 – 2004 Projektmitarbeit: Entwicklung und Einführung des Qualitätsmanagementsystems der Region Franken zur Koordination und Fallsteuerung in der Jugendhilfe – QMF (Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern, Diakonisches Werk Württemberg, Stiftung Jugendmarke)
  • 2000 – 2004 Projektleitung: Aufbau des internen Qualitätsmanagementsystems für Einrichtungen der  Suchttherapie   Deutsche Gesellschaft für QM in der Suchttherapie (deQus)
  • 1997 – 2000 Projektleitung: Regionale Gesundheits-Informations-Datenbanken als Instrument des Informations- und Qualitätsmanagements in der Gesundheitsförderung; (Universität Ulm – Institut für Medizinsoziologie (Prof. Dr. Dr. P. Novak) ,Universität Freiburg – Institut für Medizinsoziologie (Prof. Dr. J. v. Troschke); Robert Bosch Stiftung; Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA))
  • 1986 - 2000 diverse Projekte in der Jugendforschung auf Anfrage
  • 1984 - 1986 Zur Lebenslage von gefährdeten Jugendlichen im ländlichen Raum, Feldstudie unter wiss. Begleitung der FH Esslingen (Prof. Walter Specht) und Universität Tübingen (Prof. Thirsch, Prof. Böhnisch)

Publikationen

Prof. Dr. Edwin Toepler

2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996 | 1994 | 1992 | 1991 | 1990 | 1988

2022

Benjamin Diehl, Katrin Kanzenbach, Susanne Peters-Lange, Uwe Sewerin, Edwin Toepler: Anwendungsorientierte Forschung braucht interaktive Ideen- und Ermöglichungsräume.
URL BibTeX | RIS

Jürgen Schmidt, Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Sarah Leinberger, Hannah Nock, Edwin Toepler: Outcome medizinischer Rehabilitation im Spiegel unterschiedlicher Indikationen.
URL BibTeX | RIS

Rainer Kaluscha, Sarah Leinberger, Rüdiger Nübling, Edwin Toepler, Jürgen Schmidt, Udo Kaiser, Lena Tepohl: Volkswirtschaftlicher Nutzen von Rehabilitationsmaßnahmen: Berechnung des Return on Investment auf Basis differenzieller Effekte.
URL BibTeX | RIS

Edwin Toepler, Rainer Kaluscha, Rüdiger Nübling, Sarah Leinberger, Udo Kaiser, Jürgen Schmidt, Hannah Nock: Steuerungswirkung von Qualitätsindikatoren: Zusammenhänge zwischen der Routine-Qualitätssicherung und dem Rehabilitationsergebnis ein Jahr nach Reha.
URL BibTeX | RIS

Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Sarah Leinberger, Hannah Nock, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Kosten-Nutzen-Modelle für die Rehabilitation – Return on Investment auf der Basis von Patient Reported Outcomes.
URL BibTeX | RIS

Rainer Kaluscha, Sarah Leinberger, Rüdiger Nübling, Edwin Toepler, Jürgen Schmidt, Udo Kaiser: Bewertung des Informationsgehaltes eines aggregierten Reha-Ergebnisindexes mittels einer Simulationsstudie.
URL BibTeX | RIS

2021

Rainer Kaluscha, Tivadar Buzasi, Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Modellierung des Return to Work (RTW) anhand von Routinedaten der Rentenversicherung in der Requamo-II-Studie: Methodische Überlegungen.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler, Udo Kaiser, Rüdiger Nübling, Rainer Kaluscha, Hannah Nock, Jürgen Schmidt: Benchmarking und Voneinander-Lernen.
BibTeX | RIS

Jürgen Schmidt, Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Edwin Toepler: Outcome medizinischer Rehabilitation im Spiegel multipler Ergebniskriterien - Konzept und Gütekriterien.
BibTeX | RIS

Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Outcome medizinischer Rehabilitation – Ergebnisse einer multizentrischen, indikations- und Bundesländer übergreifenden Verbundstudie.
BibTeX | RIS

Rüdiger Nübling, Jessica Henn, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR) und Ergebnisqualität aus Sicht der Rehabilitanden – Ergebnisse aus der Reha-QM-Outcome-Studie II (Requamo II).
BibTeX | RIS

R. Nübling, J. Schmidt, U. Kaiser, J. Henn, R. Kaluscha, E. Toepler: Outcome medizinischer Rehabilitation – Methodik und allgemeine Ergebnisse der Reha-QM-Outcome-Studie II (Requamo II) auf der Basis von Patient Reported Outcomes.
doi:10.5414/PRX0561 BibTeX | RIS

Rüdiger Nübling, Jessica Henn, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR) und Ergebnisqualität aus Sicht der Rehabilitanden – Ergebnisse aus der Reha-QM-Outcome-Studie II (Requamo II).
BibTeX | RIS

2020

Sabine Erbstößer, Marco Streibelt, Pia Zollmann, Steffen Dannenberg, Nathalie Glaser-Möller, Norbert Gödecker-Geenen, Rainer Kaluscha, Lucia Schmid, Kristina Kulisch, Peter Löcherbach, Oliver Niemann, Christian Rexrodt, Edwin Toepler: Fallmanagement - ein Konzept für die Rentenversicherung.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Nachhaltigkeit als Erfolgsparameter – Ist die Medizinische Rehabilitation ein Erfolgsmodell?.
BibTeX | RIS

Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Outcome medizinischer Rehabilitation ein Jahr nach Behandlungsende auf der Basis einer umfangreichen Rehabilitandenbefragung – Gesamtergebnisse und Klinikvergleiche.
URL BibTeX | RIS

Rainer Kaluscha, Belinda Hoffmann, Gert Krischak, Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Edwin Toepler: (Non-)Responder-Analyse zur Requamo-II-Studie: Sind die Antworten repräsentativ?.
URL BibTeX | RIS

Jürgen Schmidt, Udo Kaiser, Rüdiger Nübling, Rainer Kaluscha, Edwin Toepler: Zusammenhänge unterschiedlicher Qualitätsparameter (Kennzahlen) aus der externen Qualitätssicherung der DRV.
URL BibTeX | RIS

Udo Kaiser, Rüdiger Nübling, Rainer Kaluscha, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Wahrnehmung und Effekte der berufsbezogenen Ausrichtung in einer Rehabilitationsmaßnahme aus Rehabilitandensicht: erste Ergebnisse aus der REQUAMO II-Studie.
URL BibTeX | RIS

Christian Rexrodt, Edwin Toepler: Von sektoraler Rehabilitation zu personenorientierter Teilhabe – Überwindung von sektoralen Grenzen und institutionellenBarrieren.
BibTeX | RIS

2019

Edwin Toepler: Der Zauberberg wäre nie geschrieben worden – drei Lehrsätze.
BibTeX | RIS

U. Kaiser, R. Nübling, R. Kaluscha, D. Kriz, J. Renzland, J. Schmidt, E. Toepler: Qualitätsorientierte Unternehmenssteuerung auf der Basis standardisierter Qualitätskennzahlen in einem Qualitätsverbund.
BibTeX | RIS

2018

Edwin Toepler: Qualität und Wirksamkeit – Gedanken zur qualitätsorientierten Steuerung in der Rehabilitation.
BibTeX | RIS

Udo Kaiser, Edwin Toepler, Jürgen Renzland, Rainer Kaluscha, David Kriz, Jürgen Schmidt, Rüdiger Nübling: Zur Qualität des Qualitätsmanagements – Nutzung empirischer Daten für die Weiterentwicklung der Qualität von Rehabilitationseinrichtungen.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler, Doris Habekost, Nicola Schmidt, Athina Georgiou: Fallmanagement aus Sicht der Versicherten – Ergebnisse der ersten Kundenbefragung zum Reha-Management der gesetzlichen Unfallversicherung.
BibTeX | RIS

Olaf Werner, Edwin Toepler: „Gemeinsam für die beste Reha“: Positive Zwischenbilanz des Qualitätsverbunds Gesundheit nach zehn Jahren.
BibTeX | RIS

U. Kaiser, R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, E. Toepler: Zusammenhänge zwischen „Patient Reported Outcomes“ (PROs) und ausgewählten QS-Daten: Relevanz für die Ausgestaltung des internen Qualitätsmanagementsystems (QMS).
BibTeX | RIS

R. Kaluscha, R. Nübling, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Nachhaltigkeit der Rehabilitation hinsichtlich Erwerbsminderungsrente: Ergebnisse der Vierjahreskatamnese zur „Reha-QM-Outcome-Studie“ Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Ergebnisqualität medizinischer Rehabilitation: Zusammenhänge zwischen „Patient Reported Outcomes“ (PROs) und Sozialversicherungsbeiträgen 3 Jahre nach der Reha.
BibTeX | RIS

2017

R. Kaluscha, R. Nübling, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Zusammenhänge zwischen subjektivem Reha-Nutzen und Erwerbsminderungsrente: Ergebnisse der Dreijahreskatamnese zur „Reha- QM-Outcome-Studie“ Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

V. Cusumano, A. Ghadiri, M. Heister, K. Hummel, K. Küßner, J. Mockenhaupt, L. Nelles, T. Peters, S. Peters-Lange, C. Rexrodt, J. Roesler, E. Toepler, D. Windemuth: Psychische Gefährdungen am Arbeitsplatz: Herausforderungen aus sozialversicherungswissenschaftlicher Perspektive.
BibTeX | RIS

Nina Lichtenberg, Christian Rexrodt, Edwin Toepler: Management der Rehabilitation: Case Management im Handlungsfeld Rehabilitation. Band 1 - Grundlagen.
URL BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Von-Einander-Lernen im Qualitätsverbund – Outcome für Patienten und Sozialversicherung.
doi:10.1007/978-3-658-13658-1_3 BibTeX | RIS

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Ergebnisqualität medizinischer Rehabilitation: Zum Zusammenhang zwischen "Patient Reported Outcomes" (PROs) und geleisteten Sozialversicherungsbeiträgen.
doi:10.1055/s-0042-118580 PMID BibTeX | RIS

2016

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Return to Work nach stationärer Rehabilitation – Varianten der Berechnung auf der Basis von Patientenangaben und Validierung durch Sozialversicherungs-Beitragszahlungen.
doi:10.1055/s-0042-117282 BibTeX | RIS

Edwin Toepler, Michael Stegbauer, Anna-Karina Härth, Jürgen Weinkauf: Fallkonferenzen im Reha-Management bei Berufskrankheiten: Sinnvolle Ergänzung des Berufskrankheiten-Managements.
URL BibTeX | RIS

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Ergebnisqualität medizinischer Rehabilitation: Zum Zusammenhang zwischen „Patient Reported Outcomes“ (PROs) und geleisteten Sozialversicherungsbeiträgen.
BibTeX | RIS

E. Toepler, U. Kaiser, R. Kaluscha, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, D. Kriz, J. Schmidt, R. Nübling: Zum Zusammenhang zwischen internem Qualitätsmanagement und Reha-Outcome – Konsequenzen der Reha-QM-Outcome Studie.
BibTeX | RIS

R. Kaluscha, R. Nübling, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Zusammenhänge zwischen subjektivem Reha-Nutzen und Erwerbsstatus nach Rehabilitation: Neue Ergebnisse aus der Reha-QM-Outcome-Studie Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Return to Work nach stationärer Rehabilitation – Berechnung auf der Basis von Patientenangaben und Validierung durch Sozialversicherungsbeitragszahlungen.
BibTeX | RIS

2015

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, J. Holstiege, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Die „Reha-QM-Outcome-Studie“ des Qualitätsverbundes Gesundheit und der DRV Baden-Württemberg – Methodik und ausgewählte Ergebnisse.
doi:10.5414/PRX00476 BibTeX | RIS

E. Toepler, R. Kaluscha, R. Nübling, U. Kaiser, J. Renzland, M. Reuss-Borst, G. Müller, H. Martin, G. Krischak: Effekte internen Qualitätsmanagements – Ergebnisse der „Reha-QM-Outcome-Studie“ des Qualitätsverbunds Gesundheit und der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

R. Kaluscha, R. Nübling, J. Holstiege, G. Krischak, G. Müller, H. Martin, J. Renzland, M. Reuss-Borst, U. Kaiser, E. Toepler: Möglichkeiten zur Ermittlung des Erwerbsstatus aus Routinedaten und Rehabilitandenbefragung am Beispiel der „Reha-QM-Outcome-Studie Baden-Württemberg“.
BibTeX | RIS

R. Nübling, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, G. Müller, H. Martin, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, U. Kaiser, E. Toepler: Psychische Beeinträchtigung und Empfehlung sowie Inanspruchnahme von Psychotherapie nach medizinischer Rehabilitation – weitere Ergebnisse der „Reha-QM-Outcome-Studie“.
BibTeX | RIS

Christian Rexrodt, Edwin Toepler: Case Management und Netzwerksteuerung.
doi:10.1007/978-3-658-08840-8_45 BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Die Bedeutung von Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement.
doi:10.1007/978-3-658-08840-8_36 BibTeX | RIS

M. Reuss-Borst, R. Nübling, U. Kaiser, R. Kaluscha, G. Krischak, D. Kriz, G. Müller, H. Martin, J. Renzland, J. Schmidt, E. Toepler: Return to Work in der Onkologie aus Patientensicht nach einem Jahr.
BibTeX | RIS

Olaf Werner, Walter Hummler, Edwin Toepler: Reha-QM-Outcome-Studie: Qualitätsorientierte Reha macht sich bezahlt!.
BibTeX | RIS

R. Nübling, R. Kaluscha, J. Holstiege, G. Krischak, D. Kriz, H. Martin, G. Müller, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, B. Wichmann, U. Kaiser, E. Toepler: Analyse des Behandlungserfolgs in der Medizinischen Rehabilitation - Konsequenzen für das interne Qualitätsmanagement: „Reha-QM-Outcome-Studie“ des Qualitätsverbundes Gesundheit und der DRV Baden-Württemberg. Abschlussbericht.
BibTeX | RIS

Laurenz Mülheims, Karin Hummel, Susanne Peters-Lange, Edwin Toepler, Iris Schuhmann (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft.
URL doi:10.1007/978-3-658-08840-8 BibTeX | RIS

2014

R. Kaluscha, R. Nübling, E. Toepler, U. Kaiser, G. Müller, H. Martin, J. Renzland, M. Reuss-Borst, D. Kriz, J. Schmidt, G. Krischak: Zusammenhänge zwischen Patientenselbsteinschätzung und Sozialversicherungsbeiträgen ein Jahr nach Rehabilitation: Ergebnisse aus der "Reha-QM-Outcome-Studie" des Qualitätsverbundes Gesundheit und der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

Bernd Petri, Christian Rexrodt, Susan Riedel, Edwin Toepler: Case Management.
BibTeX | RIS

Rüdiger Nübling, Udo Kaiser, Rainer Kaluscha, Gert Krischak, David Kriz, Heike Martin, Gottfried Müller, Jürgen Renzland, Monika Reuss-Borst, Jürgen Schmidt, Edwin Toepler: Rehabilitation wirkt: Die „Reha-QM-Outcome-Studie“ des Qualitätsverbundes Gesundheit und der Deutschen Rentenversicherung baden-Württemberg belegt eine gute ergebnisqualität der medizinischen Rehabilitation.
BibTeX | RIS

R. Nübling, U. Kaiser, R. Kaluscha, R. Krischak, D. Kriz, G. Müller, H. Martin, J. Renzland, M. Reuss-Borst, J. Schmidt, E. Toepler: Ergebnisqualität medizinischer Rehabilitation – Katamnestische Ergebnisse der "Reha-QM-Outcome-Studie" des QualitätsverbundesGesundheit und der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

2013

Christian Rexrodt, Edwin Toepler: Case Management in der Rehabilitation - Motor für den Wandel von der Fürsorge zur Teilhabe.
URL BibTeX | RIS

2012

Christian Rexrodt, Edwin Toepler: Case Management im Anwendungsfeld der Rehabilitation: das Reha-Management der Gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Gute Reha ist mehr als reine Krankenbehandlung - Zur Reha-Qualitätssicherung im Sinne der Patienten.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit in einem Netzwerk.
doi:10.1007/s10039-011-1770-8 BibTeX | RIS

2011

Edwin Toepler: Wohin in der Reha?.
BibTeX | RIS

E. Toepler, A. Koch, J. Heinson, W. Voigt, B. Wessel: Arbeitsmarktintegration - eine Aufgabe der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker?.
BibTeX | RIS

B. Petri, E. Toepler: Reha-Qualität auf neuer Nachweisstufe - Umsetzung und Konsequenzen der Zertifizierung nach § 20 SGB IX.
BibTeX | RIS

M. Behrens, A. Dietrich, D. Habekost, G. Koczy-Rensing, A. Lücking, E. Toepler: Gemeinsame Mindeststandards im Rehabilitationsmanagement.
doi:10.1007/s10039-011-1772-6 BibTeX | RIS

2010

E. Toepler, R. Forcher, O. Werner: Qualitätsverbesserung durch Zusammenarbeit - Konzept und Ergebnisse des Qualitätsverbunds Reha und Gesundheit Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

2009

Eberhard Gramsch, Edwin Toepler: Edith Andres (Hg.): Kompendium Q-M-A: Qualitätsmanagement in der ambulanten Versorgung ; auf der Grundlage des Curriculums Ärztliches Qualitätsmanagement von BÄK, KBV, AWMF; mit 20 Tabellen.
BibTeX | RIS

2008

Stefanie Braig, Martin Beutel, Edwin Toepler, Richard Peter: Client satisfaction with substance abuse treatment. Baseline results from the IQMS study conducted in seven counselling centres.
doi:10.1007/s00038-008-6056-y PMID BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Qualitätsnetzwerke in der Rehabilitation.
doi:10.5414/PRP20160 BibTeX | RIS

2007

Edwin Toepler: Case Management in der Unfallversicherung – Ein Instrument zur Optimierung der Ablauforganisation.
URL BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Case Management in der Unfallversicherung.
BibTeX | RIS

2006

M. Beutel, R. Peter, E. Toepler: Integriertes Management in der Suchtrehabilitation - Konzept und Untersuchung zur Prozess- und Ergebnisqualität in der schnittstellenübergreifenden Suchtbehandlung.
BibTeX | RIS

Udo Kaiser, Edwin Toepler: Q am Berg. Die Implementierung eines integrierten Qualitätsmanagementsystems (QMS) in einer europäisch ausgerichteten Akut- und Rehabilitationsklinik am Beispiel der Hochgebirgsklinik Davos (Schweiz).
BibTeX | RIS

2005

U. Kaiser, E. Toepler: Die Konkretisierung eines integrierten Qualitätsmanagementsystems (QMS) in einer europäisch ausgerichteten Akut- und Rehabilitationsklinik am Beispiel der Deutschen Hochgebirgsklinik Davos-Wolfgang (Schweiz.
BibTeX | RIS

M. Kohlhuber, S. Braig, M. Beutel, E. Toepler, R. Peter: Integrierte Versorgung von Klienten in Suchtberatungsstellen: Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts Integriertes Qualitätsmanagement Sucht (IQMS).
doi:10.1055/s-2005-920608 BibTeX | RIS

A. Koch, T. Semling, E. Toepler: Ausbau eines internen Qualitätsmanagements in der Reha-Klinikgruppe der BFA.
BibTeX | RIS

2004

M. Beutel, A. Koch, E. Toepler: Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen - kombinierte Weiterbildung und Beratung als Motor für die Einführung von QM-Systemen.
BibTeX | RIS

2003

Eberhard Gramsch (Hg.): Edwin Toepler: Kompendium Q-M-A Qualitätsmanagement in der ambulanten Versorgung.
BibTeX | RIS

2002

E. Toepler, S. Klass: Neue Inhalte und Kooperationsformen zwischen Kommunen und Sportanbietern.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Die Anwendung von Transparenzkriterien auf lokale Gesundheitsangebote.
BibTeX | RIS

2001

P. Novak, R. Peter, U. Stößel, E. Toepler, J. v. Troschke: Regionale Gesundheits-Informations-Datenbanken als Instrument des Informations- und Qualitätsmanagements in der Gesundheitsförderung - Abschlußbericht der wissenschaftlichen Begleitforschung.
BibTeX | RIS

2000

Edwin Toepler, Susanne Klass: Regionale Gesundheits-Informations-Datenbanken (GID).
doi:10.1515/pubhef-2000-1683 BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen,.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Qualitätsmanagement: Qualifikationsbedarf für Ärzte in Klinik und Praxis.
BibTeX | RIS

P. Novak, R. Peter, U. Stößel, E. Toepler, J. v. Troschke, S. Klass, A. Rohrwasser: Scientific Evaluation of Implementing a Health Information Data Base: Forschungsbericht 1996 bis 2000.
BibTeX | RIS

1999

Edwin Toepler: Zwischenbericht über die regionalen Gesundheitsinformationsdatenbanken (gid) in Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Qualifikationsbedarf für niedergelassene Ärzte und Mitarbeiter in Krankenhäusern.
BibTeX | RIS

1998

Edwin Toepler: Qualität und Vernetzung: Die Gesundheitsinformationsdatenbank Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

E. Toepler, S. Klass: Regionale Gesundheits-Informations-Datenbanken als Instrument des Informations- und Qualitätsmanagements in der Prävention und Gesundheitsförderung in Baden-Württemberg.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Veränderte Rahmenbedingungen in der Praxis - veränderte Ansprüche an die Theorie: Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene.
BibTeX | RIS

1997

Edwin Toepler: Steuerungsinstrumente und Qualitätsmerkmale für die Prävention und Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Projektkonzeption: regionale Gesundheitsdatenbanken als Instrument des Informations- und Qualitätsmanagementes: Projektantrag an die Robert-Bosch-Stiftung.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Gesundheitsförderung und berufliche Weiterbildung.
BibTeX | RIS

1996

Edwin Toepler: Gemeindenahe Gesundheitsförderung in Baden Württemberg.
BibTeX | RIS

1994

Edwin Toepler: Kompetenz und Management in der kommunalen Gesundheitsförderung: Evaluation einer Kursreihe.
BibTeX | RIS

1992

L. Böhnisch, E. Toepler: Alternative Millieus als angewandte Perspektive für den jugendpädagogischen Umgang mit riskantem Verhalten im ländlichen Raum: Projektkonzeption im Auftrag der TU Dresden und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA).
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Soziale Gruppenarbeit - eine Form der Erziehungshilfe.
BibTeX | RIS

Edwin Toepler: Jugendfilmarbeit.
BibTeX | RIS

1991

Edwin Toepler: Offene Jugendarbeit und Jugend-Kultur.
BibTeX | RIS

1990

Edwin Toepler: Prävention in der Jugendarbeit.
BibTeX | RIS

1988

Uwe Hellwich, Edwin Toepler: Zur Lebenslage von Jugendlichen in einer ländlichen Region - eine Feldanalyse.
BibTeX | RIS