Vom Netzwerken bis zum Förderantrag

Freitag, 11. Februar 2022
Das Team des Innovations- und Netzwerkmanagements des ZWT arbeitet täglich an einer stärkeren Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt eine Zusammenarbeit, die kürzlich erfolgreich zustande kam: Ein Wissenschaftler der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) konnte gemeinsam mit einem Unternehmen einen Kooperationsantrag mit der Erfolgsaussicht auf 700.000€ stellen.

Der Kontakt zwischen Prof. Dr. Lange und dem ZWT entstand durch einem Kreativworkshop zum Thema „Wirtschaftliche Projekte“. Workshops dieser Art führt das ZWT mehrmals im Jahr durch. Sie informieren die Wissenschaftler:innen der Hochschule über ihre Möglichkeiten, Förderungen zu erhalten. Auch bei Prof. Lange formte die Veranstaltung ein klares Ziel: Er wollte sein Netzwerk aufbauen und im Bereich der 3D-Messverfahren seine Forschung intensivieren. Mit dieser Information begann das Netzwerkmanagement vom ZWT nach geeigneten Firmen zu recherchieren, Kaltakquise zu betreiben und passende Unternehmen vorzuschlagen. Sie kontaktierten mehrere Unternehmen, einige darunter meldeten sich mit Interesse zurück. Das ZWT initiierte und moderierte daraufhin Fachgespräche mit den interessierten Firmen und Prof. Lange. Nach dem Einsatz von mehreren Akteuren aus dem ZWT sowie der Verwaltung, ergab sich eine mögliche Kooperation mit einem der Unternehmen. Das Forschungsmanagement des ZWT half bei der finalen Auswahl passender Förderprogramme zum angedachten Thema, um ein rundes Paket zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Förderung zu schnüren.

Und das Ende der Geschichte?
Prof. Lange erhielt weiterhin Unterstützung bei der Projektskizze und dem Förderantrag, den er fristgerecht Mitte Januar 2022 einreichen konnte. Er beantragte im Programm FH-Kooperativ des BMBF eine Fördersumme von ca. 700.000 € mit finanzieller Beteiligung des Unternehmens von 40.000 € und einer Projektlaufzeit von 48 Monaten.

Doch das ist noch nicht das Ende: Wir erwarten gespannt die Rückmeldung des BMBF in 6-9 Monaten.

Was sagen die Beteiligten über die Zusammenarbeit?

Zitat von Prof. Dr. Lang zur Zusammenarbeit mit dem ZWT
Prof. Dr. Robert Lange, Professor der Ingenieurwissenschaft, insb. Elektrotechnik und elektronische Schaltungstechnik
Zitat von Alexandra Lopes zur Zusammenarbeit mit Prof. Lange
Alexandra Lopes, Netzwerkmanagerin im ZWT
Zitat von Katharina Kämmerer zur Zusammenarbeit mit Prof. Lange
Katharina Kämmerer, Forschungsmanagerin im ZWT

Haben wir Ihr Interesse an einer speziellen Kooperation oder einer Idee für ein neues Forschungsprojekt geweckt? Dann melden Sie sich bei uns!

Sie möchten noch mehr Informationen zum Ablauf von Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und unseren Angeboten erhalten? Auf unserer Webseite www.innovationmall.de/angebote/forschen-und-kooperieren können Sie unter anderem in einem Video den Ablauf von einer Idee zum Forschungsprojekt Schritt für Schritt noch einmal ansehen.

Über das Zentrum für Wissenschafts- und Technologietransfer

Forschen, Fördern, Kooperieren – Dafür steht das Zentrum für Wissenschafts- und Technologietransfer (ZWT) seit der Gründung in 2010. Das Team ist zentraler Ansprechpartner für Wissenschaft und Wirtschaft, wenn es um anwendungsorientierte Forschung und Kooperationen mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg geht. Ziel ist es, Wissen und Technologien der Hochschule in Wirtschaft und Gesellschaft zu tragen, damit wissenschaftliche Erkenntnisse auch in der Praxis Anwendung finden. Weitere Information unter www.innovationmall.de