Schokoladiges Get-Together

Freitag, 18. Februar 2022
Am Mittwoch, den 16. Februar 2022 begrüßte das Team des Deutschlandstipendiums die Stipendiatinnen und Stipendiaten und ihre Förderer zum digitalen Get-Together. Zum dreizehnten Mal erhielten die jungen Talente und ihre Unterstützenden die Förderer- und Stipendienurkunden des Bildungsfonds der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS).
Verleihung der Stipendienurkunden des Bildungsfonds der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS)
Stipendienurkunden des Bildungsfonds der H-BRS

Professor Doktor Hartmut Ihne, Präsident der H-BRS, sprach sich in seiner Begrüßungsrede für ein starkes Miteinander aus und bedankte sich bei den Unterstützenden für die Beteiligung an dieser „wunderbaren Geschichte“ der Förderung junger Talente. Prof. Ihne eröffnete die Veranstaltung mit seiner Anerkennung an alle Stipendiatinnen und Stipendiaten, die mit ihren Leistungen die Bereitschaft bewiesen, unsere Gesellschaft mitzugestalten. Moderiert wurde das Get-Together von Benedikt Breuers.

 

Im Interview gab die Stipendiatin Darleen Kolbe Einblick in ihren Werdegang und verriet, wie ihr die Förderung des Deutschlandstipendiums nicht nur finanzielle Sorgen nimmt, sondern auch Kapazitäten für ehrenamtliche Arbeit schafft. Jakob Roeingh van Doorn, vertretend für das Unternehmen WetterOnline GmbH, pflichtete ihr bei. Seit drei Jahren ist sein Unternehmen Förderer des Deutschlandstipendiums, das durch die Förderung nicht nur Kräfte der Stipendiatinnen und Stipendiaten freisetzt, sondern auch als Unternehmen von gut ausgebildeten Studierenden profitiert.

Um das entgangene Feiern mit Sekt und Band zu entschädigen, folgte ein kulinarisches Highlight.

 

Laptopbildschirm mit aufbereiteter Probier-Schokolade
Schokoladentasting bei digitalem Get-Together

Was Schokolade mit Stipendiatinnen und Stipendiaten gemeinsam hat

Mit Julia Moser, Schokoladen-Sommelière, durften sich die Teilnehmer:innen auf einen besonders genussvollen Programmpunkt des Abends freuen. Dafür wurden im Vorfeld Pakete versandt, die dann gemeinsam erschmeckt werden konnten. Denn Schokolade brauche Raum, um ihr gesamtes Aroma zu entfalten, so Moser. Und genau das strebt auch die Förderung des Bildungsfonds an: Junge Talente, die durch Unterstützung den Raum bekommen, ihr volles Potenzial zu entfalten, um sich als starke Charaktere auf ihren ganz persönlichen Karriereweg zu begeben.

 

Mit abschließenden Worten verabschiedeten der Moderator und Prof. Ihne die Teilnehmer, mit Optimismus auf ein baldiges Wiedersehen in Präsenz und den besten Wünschen für ein weiteres Förderungsjahr.  

Insgesamt engagieren sich dieses Jahr 32 private Fördernde im Bildungsfonds. Nicht wenige von Ihnen sind schon seit der ersten Stunde dabei. Zu den „Neuzugängen“, die sich erstmalig entschlossen haben, Studierende zu unterstützen, zählen die MLP Finanzberatung, das Unternehmen pharma mall und die Maschinenfabrik Wagner, die als neue Mitglieder des Bildungsfonds herzlich begrüßt wurden.

Einen besonderen Dank richtete Präsident Ihne an die Premiumfördernden, die mehr als acht oder mehr Stipendien übernehmen. Dies sind die Ließem-Stiftung mit 15 Stipendien, sowie die SER Solutions GmbH mit Sitz am Bonner Bogen mit zehn Stipendien.

Im Förderzeitraum 2021/2022 werden aktuell 84 Studierende der Hochschule mit 300 € monatlich unterstützt, davon 80 im Rahmen des Deutschlandstipendiums sowie vier Studierende durch den DAAD.