Erfolgsfaktoren digitaler Hochschullehre (EdiHo)

Was macht gute digitale Hochschullehre aus? Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie konnten einige Semester nicht in den gewohnten Präsenzformaten durchgeführt werden. Meist mussten Lehr- und Lernangebote neu gestaltet werden. Die Digitalisierung der Hochschullehre erfuhr dadurch einen enormen Entwicklungsschub. Das Forschungsprojekt „Erfolgsfaktoren digitaler Hochschullehre“ (EdiHo) liefert Erkenntnisse darüber, welche Entwicklungen hierbei, auch nach der Pandemie, dauerhaft zur Steigerung der Qualität von Lehren und Lernen an Hochschulen beitragen.

Kooperatives Forschungsprojekt "Erfolgsfaktoren digitaler Hochschullehre" (EdiHo)

EdiHo wurde vom Institut für angewandte Statistik (ISTAT) als kooperatives Hochschulforschungsprojekt angelegt und koordiniert. Neben der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg beteiligten sich die Ruhr-Universität Bochum, die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, die Universität Bielefeld, die Universität Duisburg-Essen, die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die FernUniversität in Hagen und die Justus-Liebig-Universität Gießen.

Teilnehmende

Studierende und Lehrende wurden mit aufeinander abgestimmten Fragebögen befragt, um bundesweit vergleichende als auch hochschulspezifische Analysen zu erhalten. Die Befragten wurden gebeten, nach Abschluss des Sommersemesters 2020 und der Prüfungen das Semester und den Umstieg auf digitales Lehren und Lernen summativ einzuschätzen. Die Erhebungsphase fand an der H-BRS im Wintersemester 20/21 statt.

Fokus und Ziel

Der Fokus der Studie lag auf der Einschätzung konkreter Umsetzungen digitaler Lehr-Lern-Formen. Es wurden steuerungsrelevante Informationen für Hochschulleitungen sowie Erkenntnisse für die Hochschuldidaktik und Lehrpersonen generiert. Ziel des Projekts war es, summative Informationen auf Basis der im Sommersemester 2020 gemachten Erfahrungen zu liefern, um evidenzbasierte Entscheidungen für die längerfristige Gestaltung digitaler Hochschullehre zu ermöglichen.

Die Befragung deckte beispielsweise folgende Themen ab:

  • Veranstaltungsformate und Online-Tools,
  • Interaktion zwischen Studierenden und Lehrenden,
  • Arbeitsbelastung,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Studium,
  • technische Ausstattung.

Ergebnisse

Die hochschulinternen Befragungsergebnisse können als Gesamtbericht auf dieser Seite eingesehen werden. Zusätzlich wurden Themenberichte und Auswertungen auf Fachbereichsebene erstellt. Darüber hinaus wird das Institut für angewandte Statistik (ISTAT) zu diesem Projekt ein Scientific‐Use‐File erstellen, welches für interessierte Wissenschaftler:innen über das Leibniz-Institut für Sozialforschung zugänglich gemacht wird.